Logo des Deutschen Roten KreuzesKreisverband Aurich e.V.

Übernachtungshaus

Das Übernachtungshaus
Übernachtungshaus in der Zingelstraße

Im September 1991 wurde in Aurich die Übernachtung in der Zingelstraße 3 eröffnet. Der Kreisverband Aurich des Deutschen Roten Kreuzes hat die Trägerschaft, der Landkreis Aurich die Finanzierung übernommen.

Die Übernachtung wurde eingerichtet, nachdem durch die Wohnungsnot Anfang der 90er Jahre die Zahl der akut von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen auch in Aurich stark gestiegen war. Trotz Verbesserung der Situation auf dem Wohnungsmarkt in den letzten Jahren hat sich für unser Klientel nur wenig geändert. Aufgrund ihres Wohnverhaltens ( viele haben mehrere Wohnversuche hinter sich ), schlechten Rufes und oftmals hohen Verschuldung ( Schufa-Registrierung ), hat gerade unser Klientel kaum eine Chance auf dem freien Wohnungsmarkt.  

Mit der Eröffnung der Übernachtung 1991 wurde eine Versorgungslücke im sozialen Netz der Stadt Aurich geschlossen. Gleichzeitig wurde dem Konzept der Wohnungslosenhilfe ein wichtiges Segment hinzugefügt.

Die gesamte Wohnungslosenhilfe wird von verschiedenen Trägern in Aurich abgedeckt:

Übernachtungsheim Deutsches Rotes Kreuz
Tagesaufenthalt für Wohnungslose Ev. ref. Kirche Emden
Ambulante Hilfe Ev. ref. kirche Emden
Arbeitsprojekte DRK/Volkshochschule/Ambulante Hilfe
Finanzielle Absicherung Sozialamt/Landkreis/Arbeitsamt/ARGE


Mit der Einbindung der Übernachtung in die Wohnungslosenhilfe wird nun schon fast

19 Jahren eine effiziente ( ganzheitlich orientierte ) Hilfe in der Arbeit mit Wohnungslosen bzw. von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen geleistet.

Standards der Übernachtung

Die Übernachtung in Aurich verfügt über 25 Betten in 3- und 6-Bett Zimmern, eines dieser Zimmer ist für Päarchen reserviert. Bis jetzt ist es so, daß städtische Wohnungslose und Durchreisende je nach aufsuchen der Einrichtung auf freie Schlafplätze verteilt werden.

Im Hause ist seit 2002 ein Aufenthaltsraum eingerichtet worden, der mit Küchenzeile, Kühlschränken und Fernseher ausgerüstet ist. Die zwei Sanitärräume sind mit WC´s, Dusche, Badewanne, Waschmaschine und Trockner bestückt.

Für mitgeführte Hunde stehen Hundehütten zur Verfügung.

Für das Personal steht ein Büro, - indem sie Nachts auch schlafen – zur Verfügung. Hier sind sie während der Öffnungszeiten immer ansprechbar.

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag, abends ab 17.30 Uhr bis 8.00 Uhr morgens und von Freitagabend bis Montagmorgen durchgehend.

Im Haus gilt eine Hausordnung die vom Personal ( ehemalige Klienten ) selber entwickelt wurde.

Grundsatz : Jeder Hilfesuchende wird aufgenommen !!!